Broschüren und Poster

Auch regelmäßige Angebote, wie die verschiedenen Gruppen für alle Altersklassen oder bestimmte Interessen sollten immer wieder neu bekannt gemacht werden. Sei es der Probeabend der Kantorei oder das Skattreffen der Seniorenrunde, mit Flugblättern können Sie ganz gezielt da auf sich aufmerksam machen, wo viele Menschen zu erreichen sind. Und besondere Termine und Veranstaltungen brauchen natürlich auch eine besondere Ankündigung, zum Beispiel mit Plakataufstellern oder durch Aushang in den Geschäften der Nachbarschaft. Berichten Sie davon, was bei Ihnen geschieht!

Displaying 2 of 13 / Zeige alle

Maria Alberti – Kapiteleinstieg

Die Lebensgeschichte der Maria Alberti ist nach den Stationen ihres Lebens in die Kapitel Hamburg, Dresden, Hamburg und Münster gegliedert. Jedes Kapitel wird mit einer historischen Stadtansicht und einem möglichst genau aus dem jeweiligen Zeitraum stammenden Stadtplan eingeleitet.

Maria Alberti – Pastorentochter, Malerin, Ordensmutter

Ein höchst ungewöhnliche Lebensgeschichte im 18./19. Jahrhundert: Maria Alberti war Tochter eines Hamburger Lutherischen Pastors, ließ sich in Dresden zur Malerin ausbilden und konvertierte dort zum römisch-katholischen Glauben. In Münster wurde sie schließlich zur Zeit der napoleonischen Besatzung die erste Mutter Oberin der Clemensschwestern. Martin Diekmann hat die Geschichte erzählt, gestalterisch umgesetzt von Design für Kirchen. Sehr lesenswert!